Siloti,Alexander Iljitsch  aus: WORLDS OF MUSIC

Der russische Pianist, Komponist und Dirigent studierte am Moskauer Konservatorium bei Nikolai Rubinstein, Pjotr Tschaikowski und Sergei Tanejew sowie von 1883 bis 1886 bei Franz Liszt in Weimar. Anschließend wurde Siloti Professor für Klavier am Moskauer Konservatorium.
Nach der Oktoberrevolution flüchtete er mit seiner Familie über Finnland, Deutschland und England in die USA. Dort wirkte er bis 1936 als Konzertpianist und lehrte von 1924 bis 1942 an der Juilliard School in New York.


Zeittafel (3)

18638. Oktober * Alexander Iljitsch Siloti (Charkiw)
18639. Oktober * Alexander Iljitsch Siloti (Charkow)
19458. DezemberAlexander Iljitsch Siloti (New York)

Kontext

Deutschland | Dirigent | England | Finnland | Juilliard School of Music | Klavier | Komponist | Konzertpianist | Liszt,Franz | Mann (Kategorie) | Moskauer Konservatorium | New York | Oktoberrevolution | Pianist | Rubinstein,Nikolai | Russland | Tanejew,Sergei Iwanowitsch | Tschaikowsky,Pjotr Iljitsch | USA | Weimar |

Kategorie "Siloti,Alexander Iljitsch"

Übergeordnete Kategorien (3): Dirigent | Mann (Kategorie) | Pianist |

©WORLDS OF MUSIC 2017

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 18823 Artikeln (Stand: 22.10.2017)