Auld Lang Syne  aus: WORLDS OF MUSIC

[schottisch/englisch „längst vergangene Zeit“]

Das schottische Volkslied wird in Großbritannien traditionell zum Jahreswechsel gesungen. In der Pfadfinderbewegung bildet "Auld Lang Syne" als Abschiedslied das Ende von Veranstaltungen. Bei der "Last Night of the Proms" wird das Lied nach Konzertende vom Publikum a cappella gesungen.
Der schottische Dichter Robert Burns hatte das Stück Ende des 18. Jahrhunderts notiert. Populär wurde es, als es 1800 in der Liedersammlung "Playford‘s Original Scotch Tunes" erschien.


Kontext

A cappella | Abschiedslied | Burns,Robert | England | Folksong | Großbritannien | Last Night of the Proms | Lied | Liederbuch | Musikwerk | Schottland | Volkslied |

Kategorie "Auld Lang Syne"

Übergeordnete Kategorien (5): Abschiedslied | Folksong | Musikwerk | Schottland | Volkslied |

©WORLDS OF MUSIC 2018

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19420 Artikeln (Stand: 23.07.2018)