Clementine,Benjamin   aus: WORLDS OF MUSIC

Der englische Sänger, Pianist und Songwriter wuchs als Sohn ghanaischer Einwanderer im Londoner Stadtteil Edmonton auf. 2008 ging Clementine nach Paris, wo er als Straßenmusiker in der Métro auftrat. Clementines Debütalbum "At Least for Now" (2015) erhielt den Mercury Prize. Als musikalische Einflüsse nennt er u.a. Erik Satie, Antony Hegarty, Leonard Cohen, Nina Simone, Jimi Hendrix, Léo Ferré und Luciano Pavarotti.


Zeittafel (1)

19887. Dezember * Benjamin Clementine (London)

Kontext

Anohni | Cohen,Leonard | Debütalbum | England | Ferré,Léo | Ghana | Hendrix,Jimi | London | Mercury Music Prize | Musik | Paris | Pavarotti,Luciano | Pianist | Sänger | Satie,Erik | Simone,Nina | Songwriter | Straßenmusiker |

©WORLDS OF MUSIC 2017

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 18886 Artikeln (Stand: 15.12.2017)