Schumann,Clara  aus: WORLDS OF MUSIC

Die deutsche Pianistin und Komponistin wurde 1819 in Leipzig geboren und von ihrem Vater Friedrich Wieck am Klavier unterrichtet. Bereits 1832 unternahm sie Konzertreisen durch ganz Europa. Sie heiratete 1940 Robert Schumann, dessen Werke sie neben Beethoven und Chopin vorwiegend interpretierte. Mit Johannes Brahms verband sie eine lebenslange Freundschaft.

Nach dem Tode ihres Mannes 1856 lebte sie in Berlin, ab 1878 in Frankfurt/Main, wo sie am Konservatorium unterrichtete und die Werke Schumanns veröffentlichte.

Clara Schumann hat zahlreiche Kompositionen verfasst, die zum Teil unter dem Namen ihres Mannes erschienen, so z.B. das Klaviertrio in g-Moll (1846) oder die Romanzen für Violine und Klavier (1853).


Zeittafel (3)

181913. September Clara Wieck (später Schumann) wird in Leipzig geboren
1840Robert und Clara Schumann heiraten.
189620. Mai Clara Schumann stirbt in Frankfurt am Main

Kontext

Beethoven,Ludwig van | Berlin | Brahms,Johannes | Chopin,Frederic | Deutschland | Dr. Hoch’s Konservatorium | Frankfurt am Main | Frau (Kategorie) | Frauen in der Musik | Klavier | Konservatorium | Leipzig | Pianist | Romanze | Sankt Petersburger Philharmonie | Schumann,Robert | Tournee | Violine | Wieck,Friedrich | Ysaye,Eugène |

Kategorie "Schumann,Clara"

Übergeordnete Kategorien (2): Frau (Kategorie) | Pianist |

©WORLDS OF MUSIC 2018

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19278 Artikeln (Stand: 23.04.2018)