Storyville  aus: WORLDS OF MUSIC

"Vergnügungsviertel" in New Orleans, benannt nach dem Ratsherrn Sidney Story, der vorschlug, die Prostitution zur besseren Kontrolle auf einen Stadtteil zu begrenzen. Bis zum Verbot der Prostitution 1917 spielten die wichtigsten Jazzmusiker (wie King Oliver, Louis Armstrong) in den Kneipen und Bordells von Black Storyville (dem "schwarzen" Viertel innerhalb Storyvilles), um dann größtenteils nach Chicago abzuwandern


Zeittafel (1)

191712. November Schließung des Vergnügungsviertel Storyville in New Orleans. Die Jazz-Musiker wie King Oliver, später auch Louis Armstrong ziehen nach Chicago.

Kontext

Armstrong,Louis | Barrelhouse Piano | Bolden,Buddy | Chicago | Jazz | Jazzmusiker | New Orleans | Oliver,Joe | Wein,George |

Kategorie "Storyville"

Übergeordnete Kategorie: New Orleans |

©WORLDS OF MUSIC 2017

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 18884 Artikeln (Stand: 14.12.2017)