Gaye,Marvin  aus: WORLDS OF MUSIC

Der als Marvin Pentz Gay jun. 1939 in Washington D.C. geborene Soulmusiker begann als Sänger im Gospelchor seines Vaters, eines Pfarrers. Gaye gehörte dem Vokalquartett "Moonglows" an und spielte als Schlagzeuger u.a. für Stevie Wonder und Smokey Robinson. Anfang der 1960er Jahre erhielt er einen Plattenvertrag bei Motown. Mit der Single "Pride Of Joy" gelang ihm 1963 der erste Top 10-Erfolg. "I Heard It Through The Grapevine" (1968) und das Album "What’s Going On" (1971) etablierten Gaye endgültig als einer der führenden Soul-Interpreten. Mitte der 1970er Jahre zog sich Gaye aus dem Musikbetrieb zurück. Nach jahrelanger Kokainabhängigkeit gelang ihm 1982 mit "Sexual Healing" ein Comeback. 1984 wurde er von seinem Vater nach einem Streit erschossen.


Zeittafel (4)

19392. April * Marvin Gaye/ Washington DC
197121. Mai Marvin Gayes Album "What’s going on" erscheint.
19841. AprilMarvin Gaye
201510. März Ein US-Gericht entscheidet, dass Teile des Songs "Blurred Lines" (Pharrell Williams, Robin Thicke, T.I.) ein Plagiat des Titels "Got to Give It Up" von Marvin Gaye sind und spricht den Erben eine Entschädigungszahlung von 7,4 Millionen Dollar zu.

Kontext

1,000 Days, 1,000 Songs | Ain’t No Mountain High Enough | Album | Babbitt,Bob | Blurred Lines | Funk Brothers | Gospelchor | I Heard It Through the Grapevine | Mann (Kategorie) | Motown Records | Plattenvertrag | Robinson,Smokey | Something Stupid | Soul | Soulmusiker | Terrell,Tammi | Vokalquartett | Washington D.C. | What’s Going On | Wonder,Stevie |

Kategorie "Gaye,Marvin"

Weitere (2): I Heard It Through the Grapevine | What’s Going On |

Übergeordnete Kategorie: Mann (Kategorie) |

©WORLDS OF MUSIC 2019

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19793 Artikeln (Stand: 16.02.2019)