Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Sound of the Cities-Quiz 2024 | Kalenderblatt 20. Mai | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21539 Artikel online | 1

Worlds of Music

From Spirituals to Swing  aus: WORLDS OF MUSIC

John Hammond präsentierte die Revue afroamerikanischer Musik erstmals am 23. Dezember 1938 in der New Yorker Carnegie Hall. Ein zweites Konzert folgte am 24. Dezember 1939. Zu den beteiligten Musikern zählten Count Basie, Benny Goodman, Big Joe Turner, Pete Johnson, das Golden Gate Quartet, James P. Johnson, Big Bill Broonzy und Sonny Terry.


Zeittafel (1)

193823. Dezember In der New Yorker Carnegie Hall findet das erste "From Spirituals to Swing"-Konzert statt. Es treten u.a. das Count Basie Orchestra, Pete Johnson, Joe Turner, Sister Rosetta Tharpe, Big Bill Broonzy, Sonny Terry, James P. Johnson und das Golden Gate Quartet auf.

Kontext

Afro-Amerikaner | Basie,Count | Broonzy,Big Bill | Carnegie Hall | Cox,Ida | Golden Gate Quartet | Goodman,Benny | Hammond,John | Johnson,James P. | Johnson,Pete | Konzert (Veranstaltung) | Konzertreihe | Musik | Musiker | New York | Revue | Terry,Sonny | Tharpe,Rosetta | Turner,Big Joe |

Kategorie "From Spirituals to Swing"

Übergeordnete Kategorie: Konzertreihe |

©WORLDS OF MUSIC 2024