Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Frankreich-Quiz 2024 | Kalenderblatt 20. Juni | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21554 Artikel online | 1

Worlds of Music

Albinoni,Tomaso  aus: WORLDS OF MUSIC

Albinoni wird 1671 als Sohn einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie in Venedig geboren und schrieb ausschließlich weltliche Musik: 55 Opern, 70 Konzerte (dabei entwickelte er - parallel zu Torelli - um 1701 das Solo-Violinkonzert), Triosonaten und Kantaten. Albinoni war zu seiner Zeit neben Vivaldi und Marcello einer der kunstfertigsten venezianischen Komponisten und beeindruckte auch Bach, der in vier Fugen auf Motive von Albinoni zurückgriff. Kurioserweise stammt die bekannteste "Albinoni"-Komposition (das Adagio in g-Moll für Streicher und Orgel) nicht von ihm, sondern von Remo Giazotto.


Zeittafel (4)

16718. Juni * Tomaso Albinoni (Venedig)
1701Albinoni und Torelli entwickeln unabhängig voneinander das Violinkonzert.
175017. Januar Albinoni stirbt in Venedig.
1958Remo Giazotto veröffentlicht das "Adagio in G-Moll" "nach Fragmenten Albinonis".

Kontext

Adagio | Adagio in G-Moll | Bach,Johann Sebastian | Barockkomponist | Fuge | Giazotto,Remo | Kantate | Komponist | Komposition | Mann (Kategorie) | Sinfonie | Streichinstrument | Torelli,Giuseppe | Triosonate | Venedig | Violinist | Violinkonzert | Vivaldi,Antonio | Weltliche Musik | Zumaya,Manuel de |

Kategorie "Albinoni,Tomaso"

Weitere (1): Adagio in G-Moll |

Übergeordnete Kategorien (3): Barockkomponist | Mann (Kategorie) | Violinist |

©WORLDS OF MUSIC 2024