La Valse  aus: WORLDS OF MUSIC

Der Konzertwalzer "La Valse - Poème chorégraphique pour Orchestre" Maurice Ravel entstand 1920/1920 im Rahmen eines Kompositionsauftrags von Sergei Djagilew für ein Ballett zum Thema „Wien und seine Walzer“ für die Ballets Russes. Djagilew lehnte jedoch das fertige Stück ab, so dass Ravel "La valse" als reines Orchesterwerk aufführte.

La Valse verbindet Elemente des Wiener Walzers mit impressionistischer Harmonik und Rhythmik. Ravel stellte dem etwa zwölfminütigen Werk diesen einleitenden Text voran: „Flüchtig lassen sich durch schwebende Nebelschleier hindurch walzertanzende Paare erkennen. Nach und nach lösen sich die Schleier auf: man erblickt einen riesigen Saal mit zahllosen im Kreise wirbelnden Menschen. Die Szene erhellt sich zunehmend; plötzlich erstrahlen die Kronleuchter in hellem Glanz. Eine kaiserliche Residenz um 1855.“

Besetzung
3 große Flöten (3. auch Piccolo), 3 Oboen (3. auch Englischhorn), 2 Klarinetten in A und B, Bassklarinette in A und B, 2 Fagotte, Kontrafagott, 4 Hörner in F, 3 Trompeten in C, 3 Posaunen, Tuba, 3 Pauken, Schlagwerk (Triangel, kleine Trommel, Tamburin, Becken, große Trommel, Kastagnetten, Tamtam, 2 Glocken in e’ und e’’, 1 Crotale in c’’), 2 Harfen, Streicher.


Zeittafel (1)

192012. Dezember In Paris wird Maurice Ravels Orchesterwerk "La Valse" uraufgeführt.

Kontext

In C | Kontrafagott | Konzertwalzer | Oboe | Orchestermusik | Pauke | Posaune | Ravel,Maurice | Rhythmus | Schlagwerk | Snare Drum | Streichinstrument | Tamburin | Tamtam | Triangel | Trompete | Tuba | Walzer | Wien | Wiener Walzer |

Kategorie "La Valse"

Übergeordnete Kategorien (3): Konzertwalzer | Orchestermusik | Ravel,Maurice |

©WORLDS OF MUSIC 2019

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19729 Artikeln (Stand: 22.01.2019)