Radiohead  aus: WORLDS OF MUSIC

Die 1991 in Oxford gegründete britische Rockformation um Thom Yorke und Jonny Greenwood ging aus der Schülerband "On a Friday" hervor. Das Debütalbum »Pablo Honey« (1993) enthielt mit "Creep" bereits einen ersten Hit. International erfolgreich wurden Radiohead mit dem Konzeptalbum "Ok Computer" (1997) und der Single "Karma Police". Kritiker sahen hierin Verbindungen zum Progressive Rock und zur experimentellen Phase der Beatles.
Nach den Alben "Kid A" (2000), "Amnesiac" (2001) und "Hail to the thief" (2003) beendete die Band die Zusammenarbeit mit EMI.
"In Rainbows" erschien 2007 zunächst als Download im Internet, die Nutzer konnten den Preis des Albums selbst bestimmen.


Zeittafel (4)

199713. Juni Radioheads Album "OK Computer" erscheint bei Parlophone.
200710. Oktober Radiohead veröffentlichen das Album "In rainbows" als Download auf der Band-Webseite.
20168. Mai Radiohead veröffentlichen ihr erstes Album seit 5 Jahren.
201719. Juli Begleitet von zahlreichen Boykottaufrufen u.a. von Desmond Tutu, Roger Waters und Thurston Moore treten Radiohead in Tel Aviv auf.

Kontext

Album | Beatles | Can (Band) | Creep | Debütalbum | EMI | Godrich,Nigel | Greenwood,Jonny | Großbritannien | Human Rights Concerts | Neu! (Band) | OK Computer | Oxford | Parlophone | Progressive Rock | Rockband | Scala & Kolacny Brothers | Schülerband | Single | Yorke,Thom |

Kategorie "Radiohead"

Liste (1): Yorke,Thom |

Weitere (2): Creep | OK Computer |

Übergeordnete Kategorie: Rockband |

©WORLDS OF MUSIC 2018

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19585 Artikeln (Stand: 21.10.2018)