Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Fußballsongs-Quiz 2024 | Kalenderblatt 15. Juli | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21572 Artikel online | 1

Worlds of Music

Streichquartett  aus: WORLDS OF MUSIC

Das Streichquartett gilt als anspruchsvollste Form der Instrumentalmusik und löste um 1750 die Triosonate als wichtigste Form der Kammermusik ab. Als Begründer der Gattung gilt Joseph Haydn, der mit seinen Quartetten op. 33 (1781) die klassische Form der Gattung vorgab. Sein Kaiserquartett wurde österreichische, später deutsche Nationalhymne.

Weiterentwicklungen fanden in den Komposition von Mozart und Beethoven statt, wobei die letzteren den individuellen Aspekt gegenüber formalen Prinzipien betonten. Parallel zu diesen Wiener Entwicklungen entstanden in Paris Formen wie das um 1800 verbreitete Quatuor brillant, bei dem die erste Violine solistisch glänzen kann.

Die Romantik - u.a. Franz Schubert, Johannes Brahms und Robert Schumann - setzte sich mit den von Beethoven vorgegebenen Maßstäben auseinander, Ravel und Debussy fügten später impressionistische Elemente hinzu. Neue Formen wurden von der zweiten Wiener Schule um Arnold Schönberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts angestrebt.


Zeittafel (9)

1797Haydns Streichquartett "Gott erhalte Franz den Kaiser" entsteht.
1800In Paris entsteht das Quattuor als Form des Streichquartetts.
1824Franz Schubert veröffentlicht das Streichquartett "Der Tod und das Mädchen".
18731. April In Neapel wird Giuseppe Verdis "Streichquartett e-Moll" im privaten Rahmen uraufgeführt.
188426. Januar In Leipzig wird das "Streichquartett E-Dur op. 1" von Ethel Smyth uraufgeführt.
1898John Foulds komponiert das erste Streichquartett mit Vierteltönen.
190821. Dezember Die Uraufführung des ersten atonalen Werks der Musikgeschichte, des "II. Streichquartetts op. 10" von Arnold Schönberg in Wien wird zum Skandal.
196517. Juni Mit einem Streichquartett-Arrangement stellt George Martin den "Beatles"-Titel "Yesterday" fertig.
20158. Juli Im Hamburger Michel findet die Trauerfeier für James Last statt. 500 geladene Gäste und 1500 weitere Besucher hören u.a. ein Streichquartett, das Musiker aus Lasts Orchester zu diesem Anlass formiert haben.

Kontext

Ainsi la nuit | Alban Berg Quartett | Artemis Quartett | Beethoven,Ludwig van | Emerson String Quartet | Hagen-Quartett | Haydn,Joseph | Kaiserquartett | Kammermusik | Lindblad,Adolf Fredrik | Quartett | Rosamunde Quartett | Rosé-Quartett | Schönberg,Arnold | Stalin-Preis | Streichquartett (Ensemble) | Triosonate | Verklärte Nacht | Wiener Klassik | Zweite Wiener Schule |

Kategorie "Streichquartett"

Liste (8): Ainsi la nuit | Alban Berg Quartett | Artemis Quartett | Emerson String Quartet | Hagen-Quartett | Kaiserquartett | Rosé-Quartett | Verklärte Nacht |

Weitere (1): Streichquartett (Ensemble) |

Übergeordnete Kategorien (2): Besetzung (Musik) | Quartett |

©WORLDS OF MUSIC 2024