Górecki,Henryk  aus: WORLDS OF MUSIC

Der polnische Komponist wurde 1933 in Czernica bei Rybnik (Schlesien) geboren und wuchs in Silesia auf. Er studierte in Kattowitz sowie in Paris bei Olivier Messiaen. In Paris lernte er auch Pierre Boulez und Karlheinz Stockhausen kennen. Hatte er in den 50er Jahren noch mit den seriellen Techniken der Avantgarde gearbeitet, entwickelte er zunehmend einen eigenen, stärker tonalen und melodischen Stil. Typisch hierfür sind seine "Drei Stücke im alten Stil" (1963).

Seine 1976 in Baden-Baden uraufgeführte 3. Sinfonie wurde 15 Jahre später ein internationaler Charterfolg. Für das Kronos-Quartet schrieb er drei Streichquartette (1988, 1991, 1995). Henryk Górecki starb 2010 in Kattowitz.


Zeittafel (5)

19336. Dezember * Henryk Górecki (Cernica bei Rybnik)
1963Henryk Gòrecki: "Drei Stücke im alten Stil"
19774. April Uraufführung der 3. Sinfonie von Henryk Gorecki in Royan (Frankreich). Es spielt das Symphonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden unter der Leitung von Ernest Bour.
1993Henryk Góreckis 3. Sinfonie stürmt die britischen Popcharts.
201012. November † Henryk Mikolaj Górecki (Kattowitz)

Kontext

Avantgarde | Avantgardemusiker | Harmonik | Kattowitz | Mann (Kategorie) | Melodie | Messiaen,Olivier | Neue Musik | Orbit,William | Paris | Polen | polnischer Komponist | Schlesien | serielle Musik | Sigur Rós | Sinfonie | Stockhausen,Karlheinz | Streichquartett | Tonalität | Uraufführung |

Kategorie "Górecki,Henryk"

Übergeordnete Kategorien (3): Avantgardemusiker | Mann (Kategorie) | polnischer Komponist |

©WORLDS OF MUSIC 2019

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19931 Artikeln (Stand: 24.05.2019)