Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Sound of the Cities-Quiz 2024 | Kalenderblatt 21. Mai | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21539 Artikel online | 1

Worlds of Music

Haza,Ofra  aus: WORLDS OF MUSIC

Die erste international bekannte israelische Popsängerin wuchs zusammen mit sieben Geschwistern in einem armen Vorstadtviertel im Süden Tel Avivs auf. Neunzehnjährig begann sie ihre Karriere als Popsängerin und hatte 1985 mit dem Album «Yemenite Songs», das den Hit «Im nin’alu» enthielt. 1992 wurde ihr Album "Kirya" für den Grammy nominiert. Im Februar 2000 starb Ofra Haza an den Folgen einer AIDS-Erkrankung, nachdem sie kurz zuvor noch am Soundtrack zum Film "Prinz von Ägypten mitgewirkt hatte.


Zeittafel (3)

195719. November * Ofra Haza (Tel Aviv)
1988Ofra Hazas "Im Nin’ Alu" aus ihrem Album "Yemenite Songs" ist der erste internationale Pop-Hit aus Israel.
200023. FebruarOfra Haza (Tel Aviv)

Kontext

Ägypten | Album | Frau (Kategorie) | Grammy | Hit | Israel | Jüdische Musik | Lied | Peterson,Frank | Popsänger | Soundtrack | Tel Aviv |

Kategorie "Haza,Ofra"

Übergeordnete Kategorien (2): Frau (Kategorie) | Popsänger |

©WORLDS OF MUSIC 2024