Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Sound of the Cities-Quiz 2024 | Kalenderblatt 29. Mai | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21543 Artikel online | 1

Worlds of Music

Boccherini,Luigi  aus: WORLDS OF MUSIC

Der erste Cellovirtuose der Musikgeschichte wurde 1743 in Lucca geboren und war bereits vierzehnjährig als Cellist am Wiener Hoftheater angestellt. Über Lucca und Paris kam er 1770 nach Madrid, wo er Kammerkomponist des spanischen Infanten Don Luis wurde. Ab 1787 komponierte er für den preußischen König Friedrich Wilhelm II., lebte aber weiterhin in Madrid, wo er 1805 starb.
Zu Lebzeiten gab Boccherini keine Komposition in Druck, sehr freie Bearbeitungen seiner Werke wurden unter anderem von Friedrich Grützmacher (B-Durkonzert) herausgegeben. Boccherini verfasste 125 Streichquintette, 91 Streichquartette, 54 Streichtrios, 20 Sinfonien sowie Cellokonzerte und -sonaten.


Zeittafel (4)

174319. Februar Luigi Boccherini wird in Lucca geboren.
1770Boccherini wird Kammerkomponist des spanischen Infanten Don Luis in Madrid.
1787Boccherini tritt in den Dienst Friedrich Wilhelm II.
180528. MaiLuigi Boccherini (Madrid)

Kontext

Cellist | Cello | Cellokonzert | Cellovirtuose | Grützmacher,Friedrich | Hoftheater | Kammerkomponist | Komponist | Komposition | La Fiera di Venezia | Lucca | Madrid | Mann (Kategorie) | Sinfonie | Sonate | Spanien | Streichquartett | Streichquintett | Streichtrio | Wien |

Kategorie "Boccherini,Luigi"

Übergeordnete Kategorien (6): Cellist | Cellovirtuose | Kammerkomponist | Komponist | Madrid | Mann (Kategorie) |

©WORLDS OF MUSIC 2024