Übersicht | Projekt | Support/Material | News/Chronik | Quiz | Kalenderblatt 05. Aug | Kontakt/Impressum | 20404 Artikel online

Worlds of Music

Brit Awards  aus: WORLDS OF MUSIC

Die 1977 als "Britannica Awards" eingeführte Auszeichnungsveranstaltung für britische Popmusik findet jährlich in London statt. Wie bei den Grammy Awards in den USA werden von den "Brit Awards" vor allem kommerzielle Erfolge honoriert. 1992 wurde deshalb der Mercury Music Prize als weiterer Preis für britische Musik eingeführt.




Zeittafel (10)

200417. Februar Bei den Brit Awards in London zählen The Darkness, Dido, Busted, Justin Timberlake und KRS-One zu den Gewinnern.
200615. Februar Bei den Brit Awards gewinnen die Kaiser Chiefs in drei Kategorien. Weitere Auszeichnungen gingen an Coldplay, James Blunt und Green Day.
200714. Februar Bei den Brit Awards gewinnen die Arctic Monkeys in den Kategorien "British Group" und "British Album" ("Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not"). Ebenfalls zwei Auszeichnungen erhalten The Killers.
201016. Februar Bei den Brit Awards wird Lady Gaga in drei Kategorien ausgezeichnet. Robbie Williams erhielt einen Ehrenpreis für sein musikalisches Werk.
201419. Februar Bei den Brit Awards werden in der Londoner O2-Arena u.a. David Bowie, Ellie Goulding, Bastille und die Arctic Monkeys ausgezeichnet.
201525. Februar Bei den Brit Awards wird das Rockduo Royal Blood als "beste Band" ausgezeichnet. Sam Smith ("Stay with Me") wird als "Newcomer" ausgezeichnet, Ed Sheeran gewinnt die Kategorien "bester Künstler" und "bestes Album" ("X").
201722. Februar Bei den Brit Awards werden u.a. Rag ’n’ Bone Man und die 2016 verstorbenen David Bowie und George Michael ausgezeichnet.
201821. Februar Bei den Brit Awards werden Dua Lipa und Stormzy jeweils doppelt ausgezeichnet: Dua Lipa als beste britische Künstlerin und bestes Nachwuchstalent, Stormzy als bester britischer Künstler und für das beste britische Album ("Gang Signs & Prayer").
201920. Februar Bei den Brit-Awards in London wird The 1975 als beste nationale Band und für das beste Album ("A Brief Inquiry Into Online Relationships" ) ausgezeichnet. worden. Den Preis als beste Künstler erhalten Jorja Smith und George Ezra. Pink wird als erste Nicht-Britin mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.
202018. Februar Bei der Verleihung der Brit Awards in London gewinnt Lewis Capaldi zwei Preise: als bester Nachwuchskünstler und für die Single des Jahres ("Someone You Loved"). Billie Eilish gewann in der Sparte "Beste internationale Künstlerin" und sang den neuen James-Bond-Titelsong "No Time To Die".

Kontext

Auszeichnung (Ehrung) | Blunt,James | Cruz,Taio | Grammy | Großbritannien | London | Manic Street Preachers | Mercury Music Prize | Musik | Musikpreis | Popmusik | Stereophonics | The Killers | The Streets | USA |

Kategorie "Brit Awards"

Übergeordnete Kategorien (2): Großbritannien | Musikpreis |

©WORLDS OF MUSIC 2020