Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Sound of the Cities-Quiz 2024 | Kalenderblatt 30. Mai | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21543 Artikel online | 1

Worlds of Music

Kapverden  aus: WORLDS OF MUSIC

500 Kilometer westlich von Senegal im Atlantik liegend, wurden die "grünen Inseln" (Cabo verde) 1456 von den Portugiesen entdeckt und kolonialisiert. Afrikanische Sklaven wurden von hier aus in die Neue Welt verschifft. Bis zur Abschaffung der Sklaverei 1876 wurden die Inseln oft das Ziel von Piratenübergriffen. Im 20. Jahrhundert emigrierten viele Bewohner nach Frankreich, Portugal und die USA, erst 1975 konnte die Unabhängigkeit erreicht werden.

Die Sängerin Cesaria Evora erreichte in Europa große Bekanntheit. In ihrem Repertoire hat sie zahlreiche Mournas, die das Lebensgefühl der Kapverdianer widerspiegeln. Der Komponist Teofilo Chantre lebt wie viele weitere Musiker (B. Leza, Armandio Cabral) in der kulturellen Hauptstadt Mindelo.


Zeittafel (3)

194127. August * Cesaria Evora (Mindelo, Kapverden)
1964* Teofilo Chantre (São Nicolau (Kap Verde))
201117. DezemberCesaria Evora (Mindelo, Kap Verde)

Kontext

Atlantic Music Expo | Atlantischer Ozean | Bulimundo | Cavaquinho | Chantre,Teofilo | Evora,Cesaria | Funaná | Insel | Kreolen | Lura | Lusophonie | Mindelo | Mourna | Portugal | Praia | São Vicente | Saudade | Senegal | Sklavenhandel | Westafrika |

Kategorie "Kapverden"

Weitere (2): Praia | São Vicente |

Übergeordnete Kategorien (2): Afrika | Lusophonie |

©WORLDS OF MUSIC 2024