Übersicht | Projekt | Support/Material | News/Chronik | Quiz | Verlängert bis zum 20.12. Novemberquiz 2020 | Kalenderblatt 03. Dezember | Kontakt/Impressum | 20529 Artikel online

Worlds of Music

Krása,Hans  aus: WORLDS OF MUSIC

Der tschechisch-deutsche Komponist studierte Komposition bei Alexander von Zemlinsky in Prag und Berlin sowie bei Albert Roussels in Frankreich. 1938 schrieb Krása die Kinderoper "Brundibár", die 1941 heimlich in einem jüdischen Waisenhaus uraufgeführt wurde. 1942 wurde Krása ins KZ Theresienstadt deportiert, wo Brundibár mehr als 55-mal aufgeführt wurde. 1944 wurde Hans Krása nach Auschwitz deportiert und bei seiner Ankunft in einer Gaskammer ermordet.


Zeittafel (2)

189930. November * Hans Krása (Prag)
194417. OktoberHans Krása (KZ Auschwitz-Birkenau, Polen)

Kontext

Auschwitz | Berlin | Brundibár | Deutschland | Entartete Musik | Frankreich | Haas,Pavel | Juden | Kinderoper | Komposition | Konzentrationslager Theresienstadt | Mann (Kategorie) | Opernkomponist | Otter,Anne Sofie von | Prag | Roussel,Albert | Tschechien | Uraufführung | Verfemte Musik (Wettbewerb) | Zemlinsky,Alexander von |

Kategorie "Krása,Hans"

Weitere (1): Brundibár |

Übergeordnete Kategorien (2): Mann (Kategorie) | Opernkomponist |

©WORLDS OF MUSIC 2020