Übersicht | Projekt | Support/Material | Musiknachrichten | Chronik | Musikjahr 2023 | Quiz | Mitmachen & gewinnen: Sound of the Cities-Quiz 2024 | Kalenderblatt 29. Mai | Panorama | Marktplatz | Community | Kontakt/Impressum | 21543 Artikel online | 1

Worlds of Music

A-Moll  aus: WORLDS OF MUSIC

Bezeichnung für die Moll-Tonart auf dem Grundton a. Die (natürliche) A-Moll-Tonleiter besteht aus den Tönen a-h-c-d-e-f-g-a, der A-Moll-Dreiklang aus den Tönen a,c,e. A-Moll ist die Paralleltonart zu C-Dur. Wie C-Dur besitzt A-Moll keine Vorzeichen, lässt sich also auf dem Klavier ohne schwarze Tasten spielen.


Zeittafel (3)

181027. April Ludvig van Beethoven komponiert eine Klavierbagatelle in A-Moll, die erst 1867 als "Für Elise" von seinem Biographen Ludwig Nohl veröffentlicht wird. Gewidmet ist das heute wohl populärste Klavierstück Beethovens jedoch höchstwahrscheinlich der Tochter seines Hausarztes, Therese Malfatti.
1824Franz Schubert: Sonate A-Moll für Klavier und Arpeggione (D821)
1868Edvard Grieg: Klavierkonzert A-Moll

Kontext

Andalusische Kadenz | Arpeggione | Cantus in Memoriam Benjamin Britten | C-Dur | Doppelkonzert | Für Elise | Gegenklang | Kirchentonleiter | Mediante | Moll | Moll-Parallele | Mühlfeld,Richard | Nebendreiklang | Paralleltonart | Rachmaninow,Sergej | Stalin-Preis | Stammton | Ton | Tonart | Trugschluss |

Kategorie "A-Moll"

Übergeordnete Kategorien (2): Moll | Tonart |

©WORLDS OF MUSIC 2024