Übersicht | Projekt | Support/Material | News/Chronik | Quiz | Kalenderblatt 08. Dezember | Kontakt/Impressum | Mitmachen! | 20955 Artikel online

Worlds of Music

Zemlinsky,Alexander von  aus: WORLDS OF MUSIC

Der österreichische Komponist und Dirigent gewann mit seiner Oper Sarema 1896 den Luitpoldpreis. Zemlinsky gab Arnold Schönberg Unterricht und führte ihn in die Wiener Musikkreise ein. Alma Schindler - mit der ihn eine Liebesbeziehung verband - widmete er die "Fünf Gesänge op. 7" (1899). Als Musikdirektor wirkte er u.a. in Wien, Prag und Berlin.



Zeittafel (4)

187114. Oktober * Alexander von Zemlinsky (Wien)
191331. März Wien: "Watschenkonzert": Ein von Arnold Schönberg geleitetes Orchester-Konzert mit Werken von Webern, Zemlinsky und Berg geht im Tumult des aufgebrachten Publikums zuende.
191730. Januar Die Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander von Zemlinsky (Musik). und Oscar Wilde / Max Meyerfeld (Libretto) wird am Württembergischen Hoftheater in Stuttgart uraufgeführt. Die musikalische Leitung hat Max von Schillings.
194215. MärzAlexander von Zemlinsky (Larchmont, New York)

Kontext

Berlin | Dirigent | Eine florentinische Tragödie | Gesang | Komponist | Krása,Hans | Mahler,Alma | Mann (Kategorie) | Musikdirektor | Oper | Opernkomponist | Opuszahl | Österreich | Prag | Schönberg,Arnold | Skandalkonzert 1913 | Watschenkonzert | Wien |

Kategorie "Zemlinsky,Alexander von"

Weitere (1): Eine florentinische Tragödie |

Übergeordnete Kategorien (3): Dirigent | Mann (Kategorie) | Opernkomponist |

©WORLDS OF MUSIC 2021