Glière,Reinhold  aus: WORLDS OF MUSIC

Der russische Komponist studierte am Moskauer Konservatorium u.a. bei Anton Arenski und Sergei Tanejew. Von 1901 bis 1913 unterrichtete Glière an der Gnessin-Musikschule in Moskau. Anschließend wechselte er an das Konservatorium in Kiew, wo 1914 Direktor wurde. Von 1920 bis 1941 lehrte Glière Komposition am Moskauer Konservatorium, wo Nikolai Mjaskowski und Sergei Prokofjew zu seinen Schülern gehörten. In der Sowjetunion erhielt er zahlreiche Orden und Auszeichnungen (u.a. jeweils dreimal den Leninorden und den Stalinpreis).


Zeittafel (3)

187511. Januar * Reinhold Glière (Kiew)
193823. November In Moskau wird Reinhold Glières "Konzert für Harfe und Orchester" uraufgeführt. Solistin ist Ksenija Erdeli, der das Werk auch gewidmet ist.

195623. JuniReinhold Glière (Moskau)

Kontext

Arenski,Anton | Auszeichnung (Ehrung) | Erdeli,Ksenija | Harfenkonzert | Kiew | Komponist | Komposition | Konservatorium | Mann (Kategorie) | Mjaskowski,Nikolai | Moskau | Moskauer Konservatorium | Musikschule | Orden und Ehrenzeichen | Prokofjew,Sergej | Russland | Sowjetunion | Stalin-Preis | Tanejew,Sergei Iwanowitsch |

Kategorie "Glière,Reinhold"

Übergeordnete Kategorie: Mann (Kategorie) |

©WORLDS OF MUSIC 2019

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19860 Artikeln (Stand: 25.03.2019)